Verbindungsklassen der anorgan. Chemie


Elemente der 1. Gruppe (I. Hauptgruppe) (Li, K, Na, Rb, Cs) und deren Verbindungen
Elemente der 2. Gruppe (II. Hauptgruppe) (Be, Mg, Ca, Sr, Ba) und deren Verbindungen
Elemente der 3. Gruppe (III. Nebengruppe) (Sc, Y, Lanthanoide, Actinoide) und Verbindungen
Elemente der 4. Gruppe (IV. Nebengruppe) (Ti, Zr, Hf) und deren Verbindungen
Elemente der 5. Gruppe (V. Nebengruppe) (V, Nb, Ta) und deren Verbindungen
Elemente der 6. Gruppe (VI. Nebengruppe) (Cr, Mo, W) und deren Verbindungen
Elemente der 7. Gruppe (VII. Nebengruppe) (Mn, Re) und deren Verbindungen
Elemente der 8. Gruppe (VIII. Nebengruppe) (Fe, Ru, Os) und deren Verbindungen
Elemente der 9. Gruppe (VIII. Nebengruppe) (Co, Rh, Ir) und deren Verbindungen
Elemente der 10. Gruppe (VIII. Nebengruppe) (Ni, Pd, Pt) und deren Verbindungen
Elemente der 11. Gruppe (I. Nebengruppe) (Cu, Ag, Au) und deren Verbindungen
Elemente der 12. Gruppe (II. Nebengruppe) (Zn, Cd, Hg) und deren Verbindungen
Elemente der 13. Gruppe (III. Hauptgruppe) (B, Al, Ga, In, Tl) und deren Verbindungen
Elemente der 14. Gruppe (IV. Hauptgruppe) (C, Si, Ge, Sn, Pb) und deren Verbindungen
Elemente der 15. Gruppe (V. Hauptgruppe) (N, P, As, Sb, Bi) und deren Verbindungen
Elemente der 16. Gruppe (VI. Hauptgruppe) (O, S, Se, Te) und deren Verbindungen
Elemente der 17. Gruppe (VII. Hauptgruppe) (F, Cl, Br, I) und deren Verbindungen
Elemente der 18. Gruppe (VIII. Hauptgruppe) (He, Ne, Ar, Kr, Xe)

Die Gruppenbezeichnungen mit römischen Ziffern sind die älteren Bezeichnungen. Die
1. bis 18. Gruppe sind die Bezeichnungen gemäß den IUPAC-Empfehlungen von 1986.

Radioaktive oder k√ľnstliche chemische Elemente und deren Verbindungen werden in dieser √úbersicht nicht genannt.
 

zur√ľck